Eine gute Stimmung

Die Ergebnisse der Spiele der letzten 2 Wochen konnten die  gute Stimmung beim TTCL weiter anheben. „Luft nach oben“ ist aber insgesamt gegeben. Nach einem Fehlstart mit zwei Niederlagen  konnte unser 1. Männerteams zunächst nach dem 9:5 Sieg in Königsbrunn aufatmen und sich mit Siegen bei Westheim II (9:7) und einem 9:5 Heimerfolg gegen Gundelfingen in der Bezirksoberliga gut einordnen.  In Westheim, wie zu Hause gegen Gundelfingen, bewies sich Spitzenspielerin Katharina Schneider mit jeweils zwei Einzelerfolgen und mit Erfolgen im Doppel mit Marco Bröll als Stütze des Teams. Das Duo konnte in Westheim beide Spiele gewinnen. Gegen Gundelfingen musste das TTCL-Spitzendoppel nur einmal in die Box und war auch da obenauf. Gegen Westheim überzeugten Katharina Schneider und Mannschaftsführer Achim Dittmann mit 2 Siegen sowie auch Christian Kern und Marco Bröll die je einmal punkten konnten. Das Duo Kern/Dittmann konnte einen wichtigen Sieg erringen Gegen Gundelfingen ergab sich durch Siege der Doppel Schneider/Bröll und Kern/Dittmann wieder ein guter Start. Gundelfingen erwies sich als starker Gegner, der alle TTCL-Spieler stark fordern konnte. Katharina Schneider ging dem Team wieder mit zwei Einzelsiegen voran. Berechtigte Freude bei Bernd Michl selbst und seinen Mitspielern über seinen Erfolg im Spiel zwei gegen zwei (Thomas Schuhmair). Sein immer noch gutes Leistungsvermögen führte Routinier Christian Kern zu zwei Siegen im mittleren Paarkreuz. Achim Dittmann und André Thiebau, der für den verhinderte Matay Deniz eingesprungen war punkteten je einmal. Der zwölfjährige André Thiebau war auch im zweiten Einzel  auf dem Weg zum Sieg konnte die Begegnung aber vorzeitig beenden als der Mannschaftserfolg erreicht war. Zu Hause erlitt das Team gegen Siegertshofen mit  einem 8:8 einen leichten Rückfall. Der Rückfall  war besonders das 0:3 Im Doppelauftakt und der dadurch bedingte Punktverlust Am Ende musste unser Team, das in den Einzelspielen im Vorteil war, über den Punktgewinn froh sein zumal unser Duo Schneider/Bröll im Endspiel an Sätzen schon 0:2 in Rückstand war aber dann überzeugend die Wende schaffen konnte. Katharina Schneider punkte im 1. Paarkreuz wieder in beiden Einzelspielen. Achim Dittmann und Claus Herfert  holten  im 3. Paarkreuz jeweils zwei Siege und Marco Bröll ergänzte mit einem Sieg in der Mitte zum 8:8.        

 Besonders gut war die Stimmung bei unserem zweiten Männerteam nach dem 9:5 Sieg in der Bezirksliga gegen das favorisierte Team des TV Dillingen III. Von einem guten Teamgeist getragen, ergab sich ein guter Start durch Siege der Doppel André Thiebau/Paul Brandl und Claus Herfert/Deniz Riedle. Der Start  stärkte das Selbstvertrauen. Claus Herfert und Patrick Kutschera punkteten im Einzel zweimal, André Thiebau, Paul Brandl und erfreulicherweise Mannschaftsführer Deniz Riedle bei seinem 1. Einsatz nach einer langen Trainingspause und einer OP je einmal. 

Das 2. Damenteam, das in dieser Saison noch nie in Bestbesetzung, so auch nicht in Wombach, brachte mit einem 8:6 Sieg zwei wichtige Punkte mit nach Hause. Ein Sieg des Doppels Neuner/Sailer ließ hoffen. Mannschaftsführerin Barbara Sailer behielt in ihren 3 Einzelspielen die Oberhand. Simone Neuner und Sandra Maiershofer vervollständigten den Mannschaftserfolg mit je 2 Einzelsiegen Das 3. Damenteam musste sich in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen den Polizei SV Königsbrunn ohne Nr. 1 Sandra Maiershofer, die im gleichzeitigen Spiel der zweiten Männermannschaft aushalf, knapp mit 6:8 geschlagen geben. 5 Einzelsiege (3 durch Barbara Jungbauer und je einer von Anna Kaps und Vivien Behnisch) reichten nach dem Auftaktsieg des Duos Kaps/Behnisch nicht zum auch ohne Sandra Maiershofer möglichen Sieg. Ohne Chance war die „Dritte“ bei der 2:8 Niederlage beim TSV Wertingen. Das TTCL-Qartett kam nur zu einem Sieg durch das Duo
Jungbauer/Kaps  und zu einem Einzelsieg von Barbara Jungbauer. Unser 4. Damenteam verkaufte sich in Kühbach trotz der 3:7 Niederlage gut. Über zwei Einzelsiege könnte sich Dana Behnisch freuen, Sabine Schmitt-Kuchler holte einen Sieg, bei Marianne Förg fehlte in einer Begegnung im Entscheidungssatz etwas Glück. Gegen Riedlingen II unterlagen unsere Damen IV ebenfalls mit 3:7. Dem Sieg des Duos Schmitt-Kuchler/Behnisch folgten nur zwei Einzelsiege durch Sabine Schmitt-Kuchler.

Wichtiger Sieg der JUNGEN I in der Verbandsliga

Unser 1. Junngenteam buchte in der Verbandsliga mit einem 8:4 in Dillingen zwei wichtige Punkte. Herausragend war  Ben Brandl mit 3 Einzelerfolgen Andre Thiebau und Anna Kaps konnten nicht nur das gemeinsame Doppel gewinnen sondern jeweils auch zwei Einzelspiele.Die zwei Siege unseres ersatzgeschwächten 3. Jungenteams bei der 2:8 Niederlage gegen Westendorf I gingen auf das Konto von Michu Sailer. Unsere jüngsten Nachwuchsspieler im des 4. Jungenteams  bewiesen trotz einer 3:7 Niederlage gegen Herbertshofen II ihr Talent. Die 3 Siege buchten Dimitri Lebedew (2) und Lionel Neuner. Auch im Einzelsport konnte der TTCL einen Erfolg feiern. Anna Kaps qualifizierte sich bei der Bezirks-Jugendmeisterschaft mit Platz 3 in der Altersklasse Mädchen 18 für die nächste Meisterschaftsebene. gj