Eine sportlich durchwachsene Wochenbilanz

Unsere Mannschaften präsentierten eine durchwachsene Gesamtbilanz, ihre Spielergebnisse der vergangenen Woche betrachtet. Unser 4. Männerteam freute sich über einen  knappen 9:7 Sieg im Nachbarschaftsderby der Bezirksklasse C gegen Herbertshofen III. Besonders beigetragen hat hierzu Mannschaftsführer Max Mayershofer mit einem Sieg im Doppel mit Tobias Bröll und zwei Einzelerfolgen. Zum guten Start hat ein Sieg des Doppels Alfons Biller/Lukas Brüstl beigetragen. Das Duo hat zudem den Sack zum 9:7 mit einem Sieg im Abschlussdoppel zumachen können. Dazwischen lagen im Einzel neben den 2 Siegen von Max Mayershofer je ein Sieg von Alfons Biller, Christian Seitz, Lukas Brüstl und Tobias Bröll.
Mannschaftsführer Franz Matzka brachte mit seiner „Fünften“ einen 8:3 Sieg im Spiel der Bezirksklasse bei Gersthofen V nach Hause. Dazu führte ein guter Start mit Siegen der Doppel Matzka/Schmitt-Kuchler und Kaiser/Chyornyy sowie 3 Einzelsiege von Franz Matzka, zwei von Sabine Schmitt-Kuchler und je einer von Günther Kaiser und Vitaly Chyornyy.
Gut, was da heranwächst, urteilte ein früherer Spieler der 1. Mannschaft unseres Vereins, der das Bezirksligaspiel unseres 2. Männerteams gegen den TSV Gersthofen I und das Verbandsligaspiel unserer 1. Jungenmannschaft gesehen hat. Der TSV Gersthofen konnte gegen unser stark verjüngtes und ohne unsere an der Teilnahme verhinderte Nr. 1 Christian Herfert spielendes Team der Favoritenrolle mit einm 9:7  nur knapp gerecht werden. Die Feststellung: Mit Christian Herfert hätten wir wichtige Punkte erringen können war berechtigt aber auch ohne Routinier Herfert war zumindest ein Punkt drin. Herausragend war der zwölfjährige Andre Thiebau, der im Spiel Zwei gegen zwei Jerome Fisher mit 3:0 Sätzen bezwingen konnte und auch beim 2:3 Stefan Liepert in Verlegenheit bringen konnte. Unsere  7 Siege buchten das Nachwuchsduo Thiebau/Riedle das Doppel Claus Herfert/Markus Wirth sowie in Einzelspielen Claus Herfert, Andre Thiebau, Deniz Riedle, Patrick Kutschera und Markus Wirth mit je einem Erfolg.
Unser 1.Männerteam kam kampflos zu zwei Punkten, da Thannhausen aus Personalgründen abgesagt hat und eine Spielverlegung nicht zum Ziel hatte. Die Jungen I – Andre Thiebau, Jonathan Brüstl, Ben Brandl, Anna Kaps – mussten sich in der Verbandsliga gegen den TSV Schwabhausen knapp mit 6:8 geschlagen geben waren aber mit einer guten Leistung einer Punkteteilung nahe.
Das personell geschwächte 3. Frauenteam musste sich in Donauwörth erwartungsgemäß geschlagen geben (2:8). Die zwei TTCL-Siege errang das Nachwuchsdoppel Anna Kaps/Vivien Behnisch und Anna Kaps im Einzel. Lob fand Coach Franz Kaps für die Aushelfer Dana Behnisch, Vivien Behnisch und Yasmin Keller aber auch für Sabine Schmitt-Kuchler für ihre bisherigen Einsätze als Ersatzspielerin.
Das neugebildete 3. Jungenteam unterlag beim SSV Neumünster knapp mit 4:6. “Das Team hätte ein 5:5 verdient”, meinte Jugendleiter und Coach Marco Bröll. Die TTCL-Sieger: Das Duo Dimitri Lebedew/Leon Hutner, Niklas Bröll, Leon Hutner und Dimitri Lebedew. Unsere 2.  Jungemannschaft brachte im Bezirksligaspiel vom/beim SV Holzheim ein 5:5 nach Hause.  Nach schlechtem Start der Doppel folgten 5 Einzelsiege durch Mannschaftsführer Jonas Heinrich (2), Carlo Brüstl, Rene Scheffler, Michu Sailer (je 1). Im Schwabenpokal (2 Männer/1 Frau) kam unser Team mit einem 4:3 Sieg in Aichach durch je einen Sieg von Christian Kern im Männereinzel und im Doppel, durch Anna Kaps im Fraueneinzel sowie einem Sieg im Mixed durch Anna Kaps/Christian Kern eine Runde weiter.

(GJ)