Endlich wurde die Leistung des 2. Männerteams belohnt

Nach vier unglücklichen 7:9 Niederlagen in Folge, davon 2 gegen Ende der Vorrunde und 2 zum Rückrundenauftakt, wurde die Leistung und der Einsatz unserer Zweiten der Männer mit einem 9:6 im Heimspiel gegen den favorisierten TSV Firnhaberau endlich belohnt. Das war zwar nur ein kleiner, aber ein wichtiger Schritt im Kampf um den Verbleib in der Bezirksliga, wissen Mannschaftsführer Deniz Riedle und seine Mitspieler und auch dass sie in den weiteren Spielen an die Leistung anknüpfen müssen. Sportvorstand Markus Wirth der für den verhinderten Patrick Kutschera einspringen musste, kann auf den Willen und das Können aller Spieler bauen. In bester Form präsentierte sich wieder Marco Bröll mit zwei Siegen in den Spitzenspielen. André Thiebau verlor zwar gegen die Nummer 1 der Augsburger, buchte aber im Spiel gegen die Nummer 2 einen wichtigen Sieg. Erstaunlich war, wie sich der erst Zwölfjährige auf die Spielweise der Gegner und deren für junge Spieler ungewohnte Schlägerbeläge einstellen konnte. Routinier Claus Herfert machte mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz klar, dass er in der jungen Mannschaft gebraucht wird. Deniz Riedle musste sich einmal geschlagen geben versäumte es aber nicht einen Sieg zum Mannschaftserfolg beizutragen. Ganz erfreulich waren zwei Siege von Paul Brandl, der aus der Dritten für den verletzten Jakob Kaps nachrückte.

Dankbar ist Mannschaftsführer Deniz Riedle, dass Achim Dittmann, Mannschaftsführer der Ersten, die in der Bezirksoberliga gleichzeitig ein Spiel zu bestreiten hatte und dabei auf Bernd Michl verzichten musste, auf das Nachrücken eines Spielers aus der Zweiten verzichtet hat. Das 1. Herrenteam trat im Interesse der Zweiten ersatzgeschwächt an. Diese Einstellung aber auch die Bereitschaft der Jugendlichen Viven Behnisch für Bernd Michl das Abenteuer in der Ersten der Männer anzunehmen, verdienten Anerkennung. In Bestbesetzung wäre mindestens ein Punktgewinn möglich gewesen, zeigte der Spielverlauf. Die sechs Siege unseres Teams gingen auf die Konten von Katharina Schneider, Achim Dittmann und Matay Deniz, die jeweils 2 Siege buchten.

Auch die Männerteams 3 bis 5 waren in der vergangenen Woche im Einsatz. Die Dritte holte in Biberbach mit einem 9:6-Erfolg wichtige Zähler im Kampf um Platz 2. Die Punkte für unser Team sicherten das Doppel Paul Brandl/Markus Wirth, Anna Kaps, Jonathan Brüstl, Aleksej Kitaev (je 2) sowie Paul Brandl und Hans Steiner mit jeweils einem Einzelerfolg.

Unsere Vierte musste erneut auf Stammspieler verzichten. Trotzdem verkaufte sich die Mannschaft bei der Zweiten des SSV Neumünster teuer und unterlag am Ende nur knapp mit 5:9. Im letzten Einzel und dem Schlussdoppel, die beide nicht mehr in die Wertung eingingen hatte Daniel Jacobi bereits gewonnen und auch unser Spitzendoppel Jonas Heinrich/Max Mayershofer war auf dem besten Weg zum Sieg. Die Punkte für unser Team holten Heinrich/Mayershofer und in den Einzeln Max Mayershofer (2) sowie Jonas Heinrich und Sabine Schmitt-Kuchler.

Das Quartett in der 5. Mannschaft kehrte aus Hammerschmiede mit einem tollen 8:4-Erfolg heim. Alexandra Kaiser holte 3 Punkte, Franz Matzka und Sabine Schmitt-Kuchler je deren zwei. Das Doppel Kaiser/Matzka sorgte für einen guten Start in die Partie.

Die von Christian Kern gecoachte 2. Damenmannschaft wehrte sich in im oberpfälzischen Regenstauf nach Kräften, konnte aber die 8:4 Niederlage nicht abwenden. Regenstauf war etwas besser als unser Team, bekannte Coach Christian Kern. Besonderes Lob verdiente sich Simone Neuner für zwei Einzelsiege und den Sieg im Doppel zusammen mit Barbara Seiler. Außerdem punktete Anastasia Kitaev. Es ist auf Hilfe und Verstärkung des Teams durch gelegentliche Einsätze der ebenfalls spielberechtigten Cennet Durgun und Martina Erhardsberger zu hoffen, um dem Abstieg aus der bayerischen Oberliga zu vermeiden.

Das 3. Damenteam verlor in der Bezirksoberliga gegen den TSV Wertingen I mit 1:8. Den Ehrenpunkt holte Anna Kaps.

Die 4. Damenmannschaft holte in der Bezirksklasse B einen 8:2-Auswärtssieg bei der SpVgg Riedlingen II. Die Punkte erspielten Alexandra Kaiser und Sabine Schmitt-Kuchler (je 3), Dana Behnisch und das Doppel Behnisch/Schmitt-Kuchler.

Aus der Jugend war einzig die 3. Jungenmannschaft im Einsatz. Beim Auswärtsspiel in Gersthofen mussten sie sich knapp mit 4:6 geschlagen geben. Es punkteten Benedikt Schestak (2), sowie Michu Sailer und Dimitri Lebedew.

(GJ/MB)