Erfolgreiche Auswärtstour

Nicht nur auf Sightseeing-Tour gingen die Tischtennis-Spielerinnen des TTC Langweid bei ihrer Auswärtsreise nach Berlin und Leipzig. Loan Le, Vitaljia Venckute, Nathaly Parades und Cennet Durgun (von links) brachten vier Punkte und dieses Selfie vor dem Brandenburger Tor mit nach Hause.

Die Tischtennis-Frauen des TTC Langweid bringen von ihrer Füchsejagd vier Punkte aus Berlin und Leipzig mit
Aufgrund der Vereinsnamen der beiden favorisierten Gegner kann von einer erfolgreichen Fuchsjagd der Tischtennis-Frauen des TTC Langweid die Rede sein. Der Aufsteiger gewann nämlich während seiner Tour in den Osten der Republik bei den Füchsen Berlin (6:1) und bei den Leutzscher Füchsen Leipzig (6:3) und holte sich die ersten Punkte in der 2. Bundesliga.
Voller Freude meldete Cennet Durgun am Samstag den 6:1-Sieg aus Berlin. „Hoffentlich werden unsere Mädels nicht zu euphorisch für das Spiel am Sonntag in Leipzig“, bangte Managerin Barbara Jungbauer. Das TTCL-Team blieb aber auf den Boden und erkämpfte sich in Leipzig einen verdienten 6:3-Sieg.
Alle vier TTC-Spielerinnen brachten sich positiv ins Geschehen ein, besonders entscheidend aber Cennet Durgun. Die Siege der Mannschaftsführerin gegen starke Gegnerinnen hielten das TTC-Team in der Spur. Die drei bisherigen Spiele bestätigten zudem, dass das neue Langweider Team bereits auf gut harmonierende Doppel bauen kann. „Ein tolles Team“, meint Cennet Durgun vom Sportlichen und Menschlichen ihrer Mitspielerinnen überzeugt.
Die zwei Siege der TTC-Doppel stärkten den Langweiderinnen in Berlin den Rücken. Nathaly Paredes, die junge Spitzenspielerin aus Ecuador, musste gegen die Exnationalspielerin und Abwehrkünstlerin Katalin Jedtke Probleme trotz zahlreicher Chancen den ersten und einzigen „Verlust“ an diesem Abend hinnehmen. Überragend war Langweids Nummer zwei, Loan Le, die nicht nur im Doppel ihr Spielverständnis zeigte, sondern auch im ersten Einzel beim Sieg über die tschechische Exnationalspielerin Karolina Mynarova. Auch in ihrem zweiten Einzel spielte sie Jedtke Punkt um Punkt nieder. Der Sieg war für den Mannschaftserfolg nicht mehr notwendig, da Nathaly Parades im Spitzenspiel gegen Mynarova den 6:1-Sieg für Langweid herstellen konnte. Vitalia Venckute und Cennet Durgun hatten mit ihren Siegen nach der Pause die Mannschaft im Spiel gehalten und dabei mit 3:2-Siegen ihren Gegnerinnen und der lautstarke Fankulisse, die ihre Mannschaft unter anderem mit zwei großen Kuhglocken unterstützten, getrotzt.
Leipzig konnte nicht ganz in Bestbesetzung antreten. Das nützte das TTCL-Quartett aus, hätte aber wohl auch gegen einen Gegner in Bestbesetzung bestanden. Loan Le ging aufgrund einer Überlastung in Berlin mit Schulterproblemen ins Spiel. Das schwächte das Duo mit Paredes und führte zu einer Niederlage. Einmal mehr harmonierend kamen Verkute/Durgun zum Erfolg. Damit stand es 1:1. In den folgenden Spielen verloren beide Langweider Spielerinn mit 1:3 zur 3:1-Führung der Leipziger Füchse. Nach der Pause aber legte der Gast aus Schwaben mächtig los. 3:0-Siege von Cennet Durgun und Vitalia Venckute führten schnell wieder zum Ausgleich und nährten die Langweider Hoffnung zumindest auf ein 5:5. Dann aber zeigte sich Langweids Spitzenspielerinnen von der besten Seite. Nathaly Paredes gab im Spitzenspiel Do Ti Huong mit 3:0 das Nachsehen und Loan Le kämpfte Anna Maria Helbig nieder.
Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn Vitalia Venckute machte mit einem glatten 3:0-Erfolg den Sack vorzeitig zum 6:3-Endstand und zur erfolgreichen Fuchsjagd zu. „Als Abstiegskandidat Nummer eins in die Saison gegangen, haben wir jetzt 4:2 Punkte auf dem Tabellenkonto. Wahnsinn!“, freute sich sich Spielertrainerin Cennet Durgun. (jug)
Füchse Berlin – TTC Langweid 1:6. Jedke/Henning – Paredes/Loan Le 7:11, 11:7, 3:11, 11:6, 12:14, Mynarova/Dahms – Venckute/Durgun 11:9, 4:11, 16:18, 5:11, Mynarova – Loan Le 1:11, 11:3, 3:11, 9:11, Jeddke – Paredes 16:14, 11:6, 12:10, Dahms – Durgun 9:11, 7:11, 12:10, 12:10, 9:11, Henning – Venckute 9:11, 11:8, 1:11, 11:8 9:11, Mynarova – Paredes 9:11, 9:11, 11:9, 5:11

LTV Leutscher Füchse Leipzig – TTC Langweid 3:6. Do Ti Huong/Helbig – Paredes/Loan Le 9:11, 11:9, 11:6, 11:9, Meyer/Rost – Venkute/Durgun 4:11, 11:5, 11:6, 7:11, 3:11, Do Thi Huong – Loan Le 12:10, 9:11, 11:9, 11:8, Helbig – Paredes 11:8, 7:11, 11:9, 11:8, Meyer – Durgun 8:11, 9:11, 11:9, 4:11, Rost – Venckute 3:11, 6:11, 4:11, Do Thi Huong – Paredes 10:12, 7:11, 8:11, Helbig – Loan Le 11:8, 4:11, 6:11, 4:11.

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/sport/Erfolgreiche-Auswaertstour-id55649681.html