Noch ist sportlich nicht alles im Lot

Bei einigen unserer Teams läuft es in dieser Saison noch nicht so richtig und nach den Möglichkeiten. Besonders nicht bei unseren Damen II und IIi aufgrund von Ausfällen von Spielerinnen (Erkrankung, Verletzung) . In der letzten Saison zur Spitze der bayerischen Oberliga gehörend, findet sich unsere Damen II mit nur 1:5 Punkten in der Tabelle und unsere „Dritte“ in der Bezirksoberliga mit 0:4 Punkten. Bei beiden Teams ist noch Luft nach oben, wissen Spielerinnen und Verantwortliche. Nicht nach den eigenen Vorstellungen des durch Katharina Schneider, der bisherigen Spitzenspielerin des 1. Damenteams verstärkten 1. Männerteams, entsprechen der Punktestand von 0:4. Obwohl Katharina Schneider als Spitzenspielerin alle ihre 4 Einzel gewinnen konnte, konnte sie den Männern nicht zum Sieg verhelfen. Das Team hatte in ihren beiden Begegnungen einen zu schlechten Start in den Doppelspielen. Das 3. Männerteam um Mannschaftsführer Jakob Kaps und das 4. Frauenteam von Dana Behnisch machen hingegen positiv auf sich aufmerksam. Die Männer III stehen nach dem 9:4 Sieg gegen DJK Augsburg-Nord II mit 6:0 Punkten an der Spitze der Bezirksklasse B und die Damen IV nehmen nach dem 7:3 Sieg gegen den TSV Pöttmes II mit 4:0 die Spitze der Frauen-Bezirksklasse B ein. Als erfreulich können Jugendleiter Marko Bröll und Trainerin Barbara Jungbauer den bisherigen Weg des 1. Jungenteams in der Verbandsliga sehen. Dies zumal 3 der vorjährigen Jugendspieler aus dem Team ins Erwachsenenlager aufgerückt sind. Coach Franz Kaps konnte sich am letzten Samstag über ein 7:7 seines Teams in Weilheim freuen. /gj