Samstag, 7.3. um 18 Uhr: Heimspiel unseres Teams gegen Berlin

Unsere Damen sind am Wochenende in der 2. Bundesliga gleich doppelt gefordert

Fällt am Samstag die Entscheidung um den Verbleib in der 2. Bundesliga?

Kann sich das 1. Damenteam des TTC am Samstag im Spiel gegen Berlin bereits 3 Spiele vor Saisonende den Verbleib in der 2. Bundesliga für die nächste Saison sichern? Bei einem Sieg am Samstag gegen die Füchse Berlin wäre der Klassenerhalt bei dann 6 Punkten Vorsprung vor dem Tabellenletzten Berlin im Normalfall sicher da zudem anzunehmen ist, dass Berlin bei ihren noch ausstehenden Spielen auch noch Federn lassen muss. Unser Team hat noch in einem weiteren Heimspiel gegen Leipzig die Chance, ihren Vorrundensieg zu wiederholen und zu punkten. Schwerer wird dies in Offenburg werden, wo für Cennet Durgun und ihr TTCL-Team bereits am Sonntag, nach dem Spiel gegen Berlin ein zweites Wochenendspiel ansteht. Die Anstrengungen des Abendspiels zuvor und die weite Fahrt gleich am Morgen nach Offenburg sind keine guten Voraussetzungen für einen Erfolg in Offenburg, obwohl auch dieser Gegner sportlich in Reichweite ist.

Ein erfolgreiches Wochenende

Wichtige Siege um den Klassenerhalt buchten in ihren jeweiligen Ligen unsere 2. Männermannschaft und unser 1. Jungenteam. Mit einem 9:5 Sieg beim SSV Höchstädt sprang unsere Mannschaft vorbei an Höchstädt auf den Abstiegsrelegationsplatz. Die gezeigte Einstellung aller Spieler lässt hoffen, dass dem Team noch ein Sprung in Mittelfeld gelingt. Am Sieg waren alle Spieler beteiligt. Die Doppel Claus Herfert/Markus Wirth, Marco Bröll/André Thiebau und Deniz Riedle/Paul Brandl ließen mit ihren Niederlagen zum 0:3-Rückstand nichts Gutes erwarten. In den Einzelspielen trumpften die TTCL-Spieler dann aber auf und wendeten das Blatt eindrucksvoll mit Siegen von André Thiebau (2), Marco Bröll (1), Deniz Riedle (2), Claus Herfert (1), Markus Wirth (2) und Paul Brandl (1).

Das 1. Jungenteam kam in der Verbandsliga Bayern Südwest (Oberbayern/Schwaben) dem Klassenerhalt mit einem 8:5 Sieg gegen die 2. Mannschaft des TV Dillingen nahe. Mit dem Sieg kam das Team von Marco Bröll weg von einem Abstiegsplatz. Alle Langweider Akteure boten gute Leistungen und hatten Anteil am Mannschaftserfolg. Voran Anna Kaps mit einem Sieg im Doppel mit André Thiebau und drei Einzelsiegen. Zweimal punkte André Thiebau und je einmal Ben Brandl und Jonathan Brüstl.

Einen „Pflichtsieg“ holte in der Bezirksoberliga unser 1. Männerteam. Mit 9:1 fiel der Erfolg aber überraschend hoch aus, da Mannschaftsführer Achim Dittmann seiner Spitzenspielerin Katharina Schneider für dieses Spiel eine Auszeit gegeben hat.

Weniger erfreulich war die 7:9 Niederlage unserer 3. Männermannschaft im Spiel der Bezirksklasse B in Neumünster. Durch diese Niederlage verlor das TTCL-Team den 2. Platz an Neumünster. Niederlagen aller 3 TTCL-Doppel waren ein schlechter Auftakt. Eine Niederlage im Abschlussdoppel besiegelte die 7:9 Niederlage. Dazwischen lagen 7 TTCL Einzelsiege durch die zwei Jugendspieler Ben Brandl (2) und Jonas Heinrich (2), sowie von Paul Brandl, Hans Steiner und Alexej Kitaev (je1).

(GJ)