Turnierserie im September für unsere Jugend

 

Top14-Turniere in Serie

Bereits am Wochenende 14./15.9. stand für unser Nachwuchsass André Thiebau das erste Highlight der Saison auf dem Programm. Beim Bayerischen Top14 in Thannhausen durfte er sich über zwei Tage hinweg mit den besten Nachwuchsassen Bayerns in der Altersklasse Jungen 15 messen. Gegen die meist zwei Jahre älteren Gegner war André einer der klaren Außenseiter. Trotzdem konnte er am ersten Tag nicht nur durch einen Sieg gegen den stärker eingestuften Fabian Pfann und eine knappe 2:3 Niederlage (10:12 im Entscheidungssatz) gegen den Internatsspieler Leo Ruffing aufhorchen lassen. Auch in den weiteren Spielen zeigte André eine starke Leistung, wie Coach Christian Kern berichtete. Am zweiten Turniertag konnte André nicht ganz an die Leistungen von Tag eins anschließen und belegte letztlich den 14. Platz.

Unter ganz anderen Voraussetzungen startete André am darauffolgenden Wochenende in das Top14 seiner Altersklasse Jungen 13 im niederbayerischen Arnstorf. Neben seinem Dauerrivalen Raphael Aicher vom FC Bayern München galt er als einer der Favoriten auf den Turniersieg.
Nachdem André zunächst neun Siege am Stück eingefahren hat, musste er sich dann jeweils nach 2:0 Satzführung etwas überraschend seinen Gegnern Jan Dittel und Luis Kasten geschlagen geben. Mit abschließenden 3:0 Erfolgen über Tiago Gholami und dessen Vereinskollegen Raphael Aicher schloss er das Turnier auf einem hervorragenden 2. Platz ab.

Volles Haus in der Dreifachturnhalle Langweid

Eine Woche später, am Sonntag 29. September, war dann unsere Langweider Dreifachturnhalle Austragungsort des Qualifikationsturniers zur Bezirksmeisterschaft der Jugend. André Thiebau konnte hier, wie auch seine Teamkollegen Vivien Behnisch und Ben Brandl, eine Turnierpause einlegen. Alle drei waren aufgrund ihrer guten Vorleistungen bereits für die Bezirksmeisterschaft vorqualifiziert.

Sieben weitere TTCL-Jugendliche unter den insgesamt 67 Teilnehmern versuchten ihren Vereinskollegen zu den Bezirksmeisterschaften zu folgen. Hierzu musste in den Altersklassen Mädchen/Jungen 18, Mädchen/Jungen 15 und Mädchen/Jungen 13 jeweils einer der ersten beiden Plätze belegt werden.

Mit einer bravourösen Leistung sicherte sich Anna Kaps ebendiese Qualifikation bei den Mädchen 18. Nachdem sie in der Gruppenphase ohne Satzverlust geblieben war, setzte sie sich in den KO-Spielen jeweils deutlich mit 3:0 gegen Annika Koppold vom TSV Aichach, Carina Ohnesorg vom SV Adelsried und Giuliana Beckert vom TSV Herbertshofen durch. Das Doppel Anna Kaps/Carina Ohnesorg sicherte sich auch den Titel im Doppel.
Knapp die Qualifikation bei den Jungen 15 verpasst hat hingegen Jonah Schnierle. Als jüngerer Jahrgang zeigte er aber eine starke Leistung und unterlag dem späteren Sieger Jakob Schacker von der Spvgg Westheim erst im Halbfinale in knappen vier Sätze. Im Anschluss sicherte er sich den 3. Platz. Benedikt Schestak landete nach einer guten Leistung auf Platz 10.
Auch Jonas Heinrich auf Platz 6 und Rene Scheffler auf Rang 9 bei den Jungen 18 konnten überzeugen. Dimitri Lebedew und Niklas Bröll landeten in dieser Altersklasse auf den Plätzen 11 und 13, konnten gegen ihre meist deutlich erfahreneren Gegner aber schon ihr Können aufblitzen lassen.

Mit diesem Turnier enden die ersten Turnierwochen, ehe es dann für unsere vier qualifizierten Nachwuchsasse bei der Bezirksmeisterschaft am 20.10. in Höchstädt weitergeht. Viel Erfolg schon jetzt für dieses Turnier!

(MB)