Zwei weitere Niederlagen unserer Zweiten in der Oberliga-Bayern

Unsere 2. Damenmannschaft kommt in dieser Saison noch nicht in Tritt

Unsere „Zweite“ kann in  dieser Saison in der bayerischen Tischtennis-Oberliga der Frauen noch nicht Tritt fassen. Erhofft war dies im Samstagspiel in Schwabhausen, hatte doch die Vierte der oberbayerischen Tischtennishochburg bis dato auch noch nicht überzeugen können. Mannschaftsführerin Barbara Seiler musste in Schwabhausen zwar auf Simone Neuner verzichten, hatte dafür aber Cennet Durgun, die Ersatzfrau der ersten zur Verfügung. Die an diese  geknüpfte Hoffnung erfüllte sich nicht, musste Cennet Durgun doch zwei überraschende Niederlagen hinnehmen. Wie Cennet Durgun buchten auch Barbara Seiler, Sandra Maiershofer und Annastasia Kitaev jeweils einen Zähler. Coach Alexej Kitaev beklagte die schlechten Spielverhältnisse in der Ausweichhalle der Gastgeber. Im Heimspiel gegen Herbertshofen am Sonntag sahen sich die unsere Spielerinnen als Außenseiter, obwohl auch Herbertshofen im bisherigen Saisonverlauf noch keinen Erfolg einfahren konnte. Den fuhren sie aber dann im Derby mit 8:4 verdient ein. Mannschaftsführerin Barbara Seiler fiel erkrankt kurzfristig aus und auch Cennet Durgun stand nicht zur Verfügung, dafür aber wieder Simone Neuner. Für Barbara Seiler sprang die Jugendspielerin Anna Kaps ein. In der Stammbesetzung spielend, war Herbertshofen umso mehr eine zu hohe Hürde.  Da half auch der mit 3 Siegen überzeugende Auftritt von Anastasia Kitaev nichts, die tags zuvor schon mit ihrem Sieg gegen die Schwabhauser Spitzenspielerin ihre gute Form bestätigt hatte. Erfreulich war auf Seiten unseres Teams auch der knappe 3:2 Sieg der Jugendspielerin Anna Kaps gegen ihre routinierte und  erfolgreiche Gegnerin Gudrun Herfert.

Unsere  Damen IV, die erfreuliche Ausnahme

Die Vierte von Mannschaftsführerin Yasmin Keller, war die erfreuliche Ausnahme der TTCL-Teams mit einem 7:1-Sieg gegen den SC Biberbach II in der Bezirksklasse B durch je zwei Siege von Yasmin Keller, Marianne Förg und Sabine Schmitt-Kuchler und einen von Dana Behnisch.

Unser ersatzgeschwächtes Männerteam III konnte in der Bezirksklasse A  die TSG Augsburg II erwartungsgemäß in Augsburg nicht gefährden und unterlag 4:8. Zuverlässig einmal mehr Spitzenspieler Jakob Kaps mit 2 überzeugenden Siegen. Jonas Heinrich und Markus Wirth punkteten je einmal. Der Niederlage am Donnerstag in Augsburg folgte für unsere Dritte am Freitag zu Hause eine bittere 5:7 Niederlage gegen Kühbach. Unser Team war zwar besser aufgestellt als tags zuvor, konnte aber auch da nicht in Bestbesetzung spielen. Wiederum gewann Jakob Kaps gegen seine zwei Gegner. Seine Schwester Anna, Markus Wirth und Jonas Heinrich punkteten jeweils einmal.

Der bisher erfolgreichen Damen III fehlten ausgerechnet im Spitzenspiel der Bezirksklasse A  bei der SpVgg Riedlingen die beiden Stützen Anna Kaps und Alexandra Kaiser. Deshalb ist die Niederlage auch in Höhe von 1:8 verständlich. Den Ehrenpunkt holte Franziska Karcher.

Auch bei unserem Jungen II – Team haben  Spielerausfälle im Spiel der Bezirksliga in Königsbrunn zur 3:6 Niederlage geführt. Die TTCL-Siege: Jonathan Brüstl (2), Carlo Brüstl (1).

(GJ)