TTC Langweid

Ein weiterer Schritt nach vorn durch Andre Thiebau

Andre Thiebau, Tischtennis-Nachwuchsass, des TTC Langweid hat erst vor drei Wochen beim Top 48 Ranglistenturnier mit der Qualifikation zum Top 24 Turnier seiner Nachwuchsaltersklasse überrascht. Am Wochenende bestätigte er in Bergisch-Gladbach, dass seine  Qualifikation kein Glücksfall war sondern seiner Spielstärke entspricht. Am Ende erreichte er Platz 21 und machte damit mehr als nur einen kleinen Schritt. Von den  Vorrundenspielen konnte er gegen starke Konkurrenten immerhin ein Spiel gewinnen. Dem standen zwar vier 1:3 Niederlagen gegenüber, doch bewies er nicht nur mit dem Gewinn von Sätzen sondern auch bei den knappen Verlustsätzen dass er auch gegen die Stärksten mithalten kann. Csilla Batorfi, die seitens des Bayerischen Tischtennis-Verbandes als Coach im Einsatz war, konnte mit Andre zufrieden sein. Seit vierzig Jahren konnte kein männlicher  Nachwuchsspieler Schwabens in diesen Elitekreis vordringen, wie jetzt Andre Thiebau. Anders war es bei den Mädchen, ebenfalls durch mehrere Langweider Nachwuchsspielerinnen. Die Leistung ist aufgrund der Größe der Sportart Tischtennis und der entsprechend großen Konkurrenz besonders beim Nachwuchs umso bemerkenswerter aber auch weil die Konkurrenten auf dieser Ebene im Gegensatz um TTCL-Gewächs überwiegend von den Verbänden in deren Leistungszentren gefördert werden. /jug