Das Langweider Team bleibt bunt

Tischtennis Warum beim TTC Langweid eine Spielerin aus Ecuador durch einen Neuzugang aus Guatemala ersetzt wird und wer gerade bei der Europameisterschaft spielt

Mabelyn Enriquez aus Guatemala wird künftig für den TTC Langweid aufschlagen. Sie konnte kurzfristig als Ersatz für Nathaly Paredes aus Ecuador verpflichtet werden.

Die Diskussionen um den Regenbogen sind beim TTC Langweid schon längst kein Thema mehr. Die Mannschaft der Tischtennis- Frauen bleibt auch in der kommenden Saison bunt. Mit Loan Le (Italien), Vitalja Venckute (Litauen), Charlotte Bardsley (England) und Nathaly Paredes (Ecuador) sowie der deutsch-türkischen Teammanagerin Cennet Durgun hatte die Truppe einen internationalen Anstrich. Und das wird auch so bleiben, nachdem Nathaly Paredes ihren Abschied angekündigt hat, nachdem die Langweider Spielerinnen zuletzt bei einem virtuellen Teammeeting kundgetan hatten, dem Verein die Treue zu halten. „Sie hält sich gerade in ihrer Heimat auf und hat wohl beschlossen, andere Prioritäten in ihrer Lebensplanung zu setzen“, verrät Teammanagerin Cennet Durgun, dass die Ecuadorianerin zunächst wohl nicht mehr zurückkehren wird. Für den TTC Langweid aber bleibt sie weiterhin gemeldet. Spontan und kurzfristig konnte eine Nachfolgerin verpflichtet werden. Mabelyn Enriques kommt aus Guatemala, also ebenfalls aus Lateinamerika. Grund dafür ist, dass in der Tischtennis-Akademie von Tom Wetzel in Bad Aibling, mit der der TTC Langweid intensiv zusammenarbeitet, Spielerinnen aus lateinamerikanischen Ländern auf Verbandskosten trainieren und dann bei Vereinen in Europa sozusagen ein Praktikum absolvieren. „Wir hatten ein tolles Team mit Nathaly, die aber trotzdem unzufrieden war, weil sie die von ihr selbst gewünschten Leistungen nicht gebracht hat“, sagt Durgun. „Mit Enriquez sind wir vermutlich noch stärker.“ Die Gegner der Langweiderinnen stehen bereits fest. Die 2. Tischtennis Bundesliga der Frauen geht in der Saison 2021/22 mit zehn Mannschaften an den Start. Aufgrund der Annullierung der Saison 2020/21 wegen der Corona-Pandemie gibt es weder Auf- noch Absteiger, sodass alle in der Saison 2020/21 gemeldeten Mannschaften auch für die Saison 2021/22 ein Startrecht für die 2. Bundesliga Damen erhalten. Bisher waren neun Teams gemeldet. Der TTC Weinheim hat für die kommende Saison in der 1. Bundesliga, die Füchse Berlin haben in der 3. Bundesliga Nord gemeldet. Es haben genau drei weitere Vereine aus den dritten Bundesligen gemeldet, die nun über die Auffüllregel einen Platz in der 2. Bundesliga erhalten. Folgende Vereine haben für die 2. Bundesliga Damen gemeldet: TTK Anröchte, MTV Tostedt, SV DJK Kolbermoor II, DJK Offenburg, TuS Uentrop, TTC Langweid, LTTV Leutzscher Füchse sowie die drei Aufsteiger SV Schott Jena, TTC Grün-Weiß Staffel, DJK BW Annen. Abgesehen von der Zusammensetzung der Liga ist freilich noch vieles, respektive alles, offen: Wann und unter welchen Bedingungen kann die Saison beginnen? Sind Zuschauer erlaubt? Kann man zum normalen Spielsystem zurückkehren oder wird wieder ohne Doppel gespielt? Die Terminplangestaltung dürfte sich noch schwieriger als sonst gestalten, da viele nationale und internationale Turniere nachgeholt werden wollen, die Termine aber noch offen sind. Ein Termin aber stand schnell fest. Die Europameisterschaften. In Polens Hauptstadt Warschau wird seit dem 22. Juni bis Sonntag, 27. Juni in den Bewerben Einzel, Doppel und Mixed gespielt. Mit dabei die Langweider Nummer eins, Charlotte Bardsley. Für die 19-jährige Engländerin, die ebenfalls in Bad Aibling trainiert, ist bereits die Nominierung ein großer Erfolg. Für die junge Nationalspielerin ist es die erste Teilnahme an einer Europameisterschaft bei den Erwachsenen. In der Einzel-Qualifikation trifft Bardsley auf die polnische Lokalmatadorin Katarzyna Grzybowska- Franc, die Ungarin Bernadett Balint, und die Moldawierin Alexandra Chiriacova.

Quelle: Oliver Reiser, Augsburger Allgemeine, 24.06.2021 (https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/sport/Tischtennis-Das-Langweider-Team-bleibt-bunt-id59948936.html)