Der Knoten ist geplatzt

Bei zwei unserer Teams ist am vergangenen Freitag der Knoten geplatzt.Nach jeweils 2 vorausgegangenen Saisonniederlagen stellten sich erste Erfolge ein. Das 1. Männerteam wurde mit einem 9:5 Sieg im Bezirksoberligaspiel bei Königsbrunn III ihrer Favoritenrolle gerecht, obwohl das Team um Mannschaftsführer Achim Dittmann ohne die verhinderte Spitzenspielerin Katharina Schneider auskommen musste. Gut waren dabei die Auftaktsiege der Duos Bernd Michl/Matay Deniz und Marco Bröll/Claus Herfert zur 2:1 Führung. Die weiteren 7 Siege buchten: Achim Dittmann (2), Matay Deniz (2), Marco Bröll (2), Christian Kern(1). Geplatzt ist der Knoten auch bei unserem 3. Damenteam in der Bezirksoberliga. Nach den bisher zwei Saisonniederlagen buchte die „Dritte“ mit einem 8:4 gegen die SpVgg Langenneufnach den 1. Saisonsieg. Die 8 Siege konnten das Doppel Anna Kaps/Vivien Behnisch und mit Einzelsiegen Barbara Jungbauer (3), Anna Kaps (2), Alexandra Kaiser (2) erringen. Da am Freitag gleich 3 Männerspiele zu bestreiten waren und viele Spielerausfälle zu beklagen waren, wurden die Mannschaftsbildungen schwierig. Unsere „Zweite“ musste beim SV Adelsried stark ersatzgeschwächt antreten. Eine 9:3 Niederlage war die Folge wobei in Bestbesetzung wohl auch nur ein knapperes Ergebnis möglich gewesen wäre, wurde eingestanden. Die 3 TTCL-Siege gingen auf das Konto von Routinier Christian Herfert: ein Sieg im Doppel mit Youngster Andre Thiebau und zwei Erfolge im Einzel. Am besten konnte das 3. Männerteam die aktuelle Personalmisere überstehen. Das Team bestätigte sich mit einem 9:4 Sieg (8:0 Punkte) als Tabellenführer der Bezirksklasse B. Die 9 TTCL-Siegpunkte: Doppel Kitatev/Heinrich (1), Paul Brandl (2), Hans Steiner (2), Alexej Kitaev (2), Jonas Heinrich (1), Markus Wirth (1) Das 4. Männerteam war besonders stark ersatzgeschwächt bei TSV Gersthofen III ohne Chance. Bei der 3:9 Niederlage war Alfons Biller zweimal und Christian Seitz einmal erfolgreich. Unsere Jungs II setzten sich in der Bezirksliga mit 7:3 gegen den TSV Balzhausen durch. Unsere Sieger hier: Das Doppel Jonas Heinrich/Jonah Schnierle, in Einzelspielen – Jonas Heinrich (3), Jonah Schnierle (2), Rene Scheffler (1). Unsere neue Jungend III unterlag gegen Westheim im Pokal.

Erfreuliches

Die Vereinsverantwortlichen des TTCL konnten sich nicht nur über sportliche Erfolge freuen sondern mehr noch über das positive Miteinander, das zu beobachten war. Erfreulich gut bringen sich Jugendliche ins Vereinsgeschehen ein, in „tägliche“ und sporadisch anfallende Arbeiten im Sportbetrieb insgesamt und in vom Jugendgremium um Jugendleiter Marco Bröll übernommene Zuständigkeiten. Großes Lob fällt der Familie Behnisch zu. Mutter Dana, Spielerin des 4. Damenteams kümmert sich als Mannschaftsführerin um ihr Team und bringt sich anderweitig ein, wenn sie gebraucht wird. Am Freitag waren alle vier Familienmitglieder im Einsatz: Justin Behnisch, der stellvertretender Jugendleiter ist, spielte als Stammspieler im 4. Männerteam, Mutter Dana half aufgrund der vielen Spielerausfälle im 3. Männerteam ausund schließlich sprang Tochter Vivien als Ersatz im 3. Frauenteam ein. Vater Torsten drückte Tochter und seiner Ehefrau nicht nur die Daumen sondern legte Hand beim Abbau von Tischen und Umrandungen etc. an. In mehreren Teams am Ball, ob als Stammspielerin oder als Ersatz zeichnet sich Alexandra Kaiser aus.